NABU - Termine 2017

Auf dieser Seite erhalten Sie einen Überblick über unsere Aktivitäten im Jahresverlauf.

 

Das sind zum einen Vereinsaktivitäten (Vorstandssitzungen, Pflegemassnahmen, Nistkastenreinigung usw),

aber auch Angebote, die sich an die Öffentlichkeit (Kinder und Erwachsene)  richten.

 

Überblick 2017

23.06.2017: Raupensafari für Kinder

12.06.2017: "Stammtisch" im Restaurant Mühlbachhalle

14.07.2017: Vorstandssitzung

11.09.2017: Vorstandssitzung

23.10.2017: Vorstandssitzung


Unsere Jahresübersicht 2016 sehen Sie hier:

Download
NABU-Aktivitäten
Aktivitäten 2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 542.1 KB
Download
NAJU-Aktivitäten für Kinder und Jugendliche
NAJU Aktivitäten 2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.4 MB


Unsere Veranstaltungen 2017


 

Samstag

17.12.2016

ab 7.30 Uhr

 

Weihnachtsbaumverkauf am Mühlbachstadion

Wieder Christbäume von den Naturschützern

Auch in diesem Jahr können sich die Kundinnen und Kunden auf die Gruppe Schiffweiler des Naturschutzbundes (NABU) Deutschland verlassen.

Dessen ehrenamtliche Naturschützer/innen verkaufen wieder Christbäume zugunsten des praktischen Naturschutzes im Gemeindebereich und zwar am Samstag, 17. Dezember, an der Freizeit-Anlage am Mühlbach-Stadion. Angeboten werden erst wenige Tage vorher geschlagene Blau-Fichten sowie Nordmanns-Tannen in allen Größen in der gewohnt guten Qualität. Der Verkauf erfolgt am Vormittag ab 7.30 Uhr.

In der benachbarten Hütte werden Käufer/innen mit Gebäck und warmen Getränken verwöhnt.

 

Kurzbericht

Wie schon gewohnt waren die ersten Kunden schon vor dem Eintreffen der Bäume da!

Auch während des Abladens wurde bereits fleißig verkauft.

Und nach gut 4 Stunden waren die 100 Bäume restlos verkauft.

 

Ein Dank an unsere (Stamm)Kundschaft!


Freitag, 6.1.2017 ab 19 Uhr

Treffen mit allen Helfern um 19 Uhr im Restaurant La Luna in der Mühlbachhalle


Montag 30.01.2017, 20 Uhr

Vorstandssitzung im Restaurant La Luna, Mühlbachhalle


Freitag, 3.3.2017

18 Uhr

 

 Erleben Sie die Balz des Waldkauzes -

Vogel des Jahres 2017

 

Für Freitag den 03.03.2017 lädt die NABU-Gruppe Schiffweiler zu einer abendlichen Wanderung zur Waldkauzbalz ein.

 

Treffpunkt ist um 18.00 Uhr vor dem Landgasthaus „Stülze Hof“ zwischen Schiffweiler und Ottweiler. Im Anschluss an die Wanderung gegen 20.00 Uhr besteht noch die Möglichkeit in der Gaststätte einzukehren. Festes Schuhwerk ist erforderlich.

 

Wir begeben uns auf die Spuren des Waldkauzes, der Vogel des Jahres 2017 ist.

 

Eulen und ihr Ruf

 

Infolge ihrer nächtlichen Lebensweise bekommen wir Eulen selten zu Gesicht. Wir hören jedoch ihre Rufe und Schreie in der Nacht, die sich in der Dunkelheit und der sonstigen Stille des Waldes unheimlich und beängstigend anhören.Und so manchem lässt der nächtliche Ruf des Waldkauzes Schauer über den Rücken laufen.

 

In fast allen abendländischen Kulturen wurde die Eule als Verkünderin des nahenden Todes gesehen und der nächtliche "kuwitt"-Ruf des Waldkauzes als "Komm mit" interpretiert. Von den Angehörigen eines Sterbenden wurde der durch das Licht angelockte Nachtvogel als Totenvogel gesehen, der kam, um die Seele des Toten zu holen.

Dies erklärt sich aus der heimlichen und wenig bekannten Lebensweise dieser recht kompakten Eule.

Wegen ihres Rufes wurden sie oft verfolgt, manche Arten sogar an den Rand der Ausrottung gebracht.

Dies ist heute zum Glück nicht mehr so, weiß man doch über die Biologie dieser Tiere viel besser Bescheid.

 

Der Waldkauz

 

Diese noch sehr häufige Eule ist heute in Mitteleuropa fast überall anzutreffen und besiedelt zahlreiche Lebensräume. Dazu zählen lichte Wälder, Parks, Alleen, Feldgehölze und Gärten, Voraussetzung ist ein Bestand an entsprechend alten Bäumen, die geeignete Brutmöglichkeiten bieten.

Stellvertretend für alle Eulenarten wurde der Waldkauz zum Vogel des Jahres 2017 gewählt. Mit ihm soll für den Erhalt alter Bäume mit Höhlen im Wald oder in Parks geworben werden und eine breite Öffentlichkeit für die Bedürfnisse höhlenbewohnender Tiere sensibilisieren.

 Wer mehr über die Lebensweise des Waldkauzes erfahren will, ist zu dieser nächtlichen Exkursion recht herzlich eingeladen. Die Führung übernimmt Ronald Brück.

 

Für Rückfragen steht Ronald Brück Tel. (06854)9089855 oder per E-Mail turmfalke5@web.de zur Verfügung.

 

Werden Sie Pate!

Eulen brauchen unseren Schutz! Aus diesem Grunde ist die Idee entstanden, Patenschaften für unseren Waldkauz ins Leben zu rufen.

Der NABU Schiffweiler betreut im Raum Schiffweiler einige Nisthilfen für Waldkäuze. Die Tätigkeiten erstrecken sich vom Aufhängen über das Reinigen bis hin zu Kontrollen über den Bruterfolg dieser Nistkästen.

Wie soll so eine Patenschaft aussehen?

Eine Patenschaft umfasst die Betreuung von einem oder mehrerer Nisthilfen für Waldkäuze und reicht von der einfachen Sichtkontrolle bis hin zum aktiven Aufhängen sowie der Kontrolle des Bruterfolges.

Also wenn Sie  regelmäßig in der Natur unterwegs sind und Sie dabei auch des Öfteren an einem Nistkasten vorbeikommen, dann reicht oft schon eine kurze Sichtung,um  zu sehen, ob da alles in Ordnung ist.  Sie können auch selbst anregen, dass wir  eine Nisthilfe in ihrer Nähe aufhängen, die Sie gerne betreuen würden.

Wieviel Sie dabei leisten, ist Ihnen selbst überlassen!

Begleitet wird das Projekt von Ronald Brück,

Tel. 06854 9089855,  E-Mail turmfalke5@web.de .    

Das Projekt wird auch auf der Wanderung zur Waldkauzbalz am 03.03.2017 vorgestellt werden.

 

Kurzbericht:

Mit etwa 20 Teilnehmer war die Exkursion wieder gut besucht. Trotz aller Bemühungen unseres Vogelspezialisten ließ sich aber der Waldkauz nicht locken. "Auf Bestellung" seine Ruf erklingen lassen, dazu war der Kauz leider dies Jahr nicht bereit...

 


Montag

13.03.2017, 20 Uhr

Mitgliederversammlung

 

E I N L A D U N G

 

Liebe Mitglieder,

im Auftrag des Vorstandes lade ich Sie hiermit ein zu unserer diesjährigen MITGLIEDER-VERSAMMLUNG

am Montag, 13. März 2017, 20 Uhr, in der Mühlbach-Halle in Schiffweiler. 

 Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

1. Begrüßung durch den Vorsitzenden

2. Rechenschafts-Berichte

3. Entlastung des Vorstandes

4. Neuwahl des Vorstandes

5. Jahres-Planung 2017

 6. Sonstiges

 

Mit umweltfreundlichen Grüßen

Peter Treitz, Vorsitzender

 

Auszug aus unserer Satzung: § 11 (2) Eine Mitglieder-Versammlung findet mindestens einmal jährlich statt. Sie ist vom Vorstand unter Einhaltung einer Frist von zwei Wochen und unter Bekanntgabe der Tagesordnung in Textform oder durch Veröffentlichung im Mitteilungsblatt der Gemeinde Schiffweiler einzuberufen.

 

Ergebnis der Vorstandswahlen:

Die Mitglieder-Versammlung bestätigte den bisherigen Vorstand komplett für weitere zwei Jahre in seinem Amt. Neu hinzugewählt wurde der Geologe Thomas Riedschy. Der aktuelle Vorstand setzt sich demnach wie folgt zusammen:

Vorsitzender: Peter Treitz, Stennweiler; stellvertretender Vorsitzender: Günter Kirsch, Schiffweiler; Schatzmeister: Volker Glasen, Schiffweiler; Schriftführer: Peter Altmeier, Heiligenwald; Beisitzerin (Jugendarbeit): Christa Karmann, Landsweiler-Reden; Beisitzer (praktischer Natur- und Artenschutz): Ronald Brück, Bliesen; Beisitzerin: Annette Bronder, Landsweiler-Reden; Beisitzer (Homepage): Hans Karmann, Landsweiler-Reden; Beisitzer: Thomas Schünemann, Schiffweiler; Beisitzer: Thomas Riedschy, Landsweiler-Reden.

 


Samstag

25.03.2017 ab 8 Uhr

Verkauf von Nisthilfen für Vögel

Auch in diesem Jahr verkauft der NABU Schiffweiler wieder Nisthilfen für Vögel.

Termin: Samstag 25 März von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr in der Ortsmitte von Schiffweiler 

Bei Regen fällt die Veranstaltung aus.

Es werden Nisthilfen mit Marder- und Katzenschutz für verschiedene Vogelarten angeboten.

 

Der beste Vogelschutz ist ein naturnaher Garten, denn ohne den entsprechenden Lebensraum hilft auch der beste Nistkasten nichts.

Ein vogelfreundlicher Garten zeichnet sich durch Vielfalt aus.

Die Nisthilfen können auch direkt bei Günter Kirsch in der Klosterstraße 28 gekauft werden, bitte vorher anmelden unter Tel. 06821 / 67462 

 

Mehr zum Thema Nisthilfen


 Sonntag 07.05.2017

 07:00 Uhr

 

Vogelstimmenwanderung für Frühaufsteher

 

 

 

Nachdem in den beiden letzten Jahren die vogelkundlichen Wanderungen des NABU Schiffweiler auf sehr großes Interesse gestoßen waren („ausgebucht“), findet auch in diesem Jahr wieder eine Exkursion in unsere heimische Vogelwelt statt. Neben den Vogelstimmen wird man auch viel über die unterschiedlichen Arten und ihre Lebensweise erfahren können.

 

·        So gibt es Vögel die in der Luft schlafen, während andere gut geschützt in Nistkästen übernachten.

 

·        Viele Vögel verbringen auch die Nacht auf Bäumen, aber warum fallen sie nicht runter?

 

Wo suchen Spechte nach Nahrung?

Warum heißt der Neuntöter so, was ist daran falsch und was ist richtig?

Warum singen Vögel und weshalb haben die schönsten Vögel meistens einen einfachen Gesang?

Wie kann ich die richtigen Vogelstimmen erkennen und mir auch merken?

Dieses und noch vieles mehr gilt es zu erfahren und man wird dabei immer wieder auf Neues und Überraschendes stoßen.

 

Vom Fuße der Bergehalde Reden führt diese frühe Wanderung durch verschiedene Lebensräume bis hinauf auf die Halde. Nach der etwa zweistündigen Wanderung besteht dort die Möglichkeit (nach Voranmeldung) ein gemeinsames Frühstück einzunehmen.

 

Die Exkursion wird geleitet von Ronald Brück vom Ornithologischen Beobachterring Saar (OBS). Ferngläser sollten mitgebracht werden, festes Schuhwerk und eine gewisse Fitness sind erforderlich.

 

Termin: Sonntag, 07.05.2017

 

Treffpunkt ist um 7.00 Uhr am Parkplatz P1 am Gondwana Park. Diesen erreicht man über den Kreisel zum Gondwana Park durch die Bildstockstraße und ist gut ausgeschildert.

 

Bis auf das Frühstück ist die Teilnahme kostenlos.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Anmeldung bitte per Mail an info@nabu-schiffweiler.de

oder telefonisch (ab 17 Uhr) unter 06821/690599.

 

 

Kurzbericht

Mit 23 Teilnehmer war die Tour ausgebucht. Trotz trüben Wetters ließen sich die Vögel nicht "lumpen".

Von Amsel über Kuckuck bis Zilpzalp war eine breite Vielfalt vertreten.

Es war eine gelungene Tour, bei der unser Vogelexperte Ronald Brück immer wieder mit Erstaunlichem überraschte und keine Antwort schuldig blieb.

Das gemeisname Frühstück auf der Bergmannsalm hatte sich alle nach der knapp zweistündigen Tour redlich verdient.

 

Von Amsel bis Zilpzalp

Die 40 häufigsten Gartenvogelarten im Porträt

Am besten achtet man auf mehrere Kennzeichen, um eine Vogelart sicher zu identifizieren: Größe und Gestalt, Färbung des Gefieders, das Verhalten und natürlich der Gesang bieten Anhaltspunkte. Oft ist es zuerst die Stimme, die auf einen Vogel aufmerksam macht, noch bevor wir ihn zu Gesicht bekommen. 40 der häufigsten Gartenvogelarten Deutschlands stellen wir hier in Bild, Text und Ton vor:

 

Amsel
Amsel

Blaumeise
Blaumeise

Buchfink
Buchfink

 

 

mehr Portraits


Sonntag 21.5.2017

Naturerlebnistag 2017

Ein Nachmittag am Strietberg rund um die Natur

Am Sonntag, 21. Mai, laden die Gruppe Schiffweiler des Naturschutzbundes (NABU) Deutschland und das Kinder- und Jugendbüro der Gemeinde Schiffweiler wieder zum „Natur-Erlebnis-Tag“ auf den Natur-Erlebnis-Weg am Strietberg ein. Entlang des Natur-Erlebnis-Weges werden dann zahlreiche Stationen eingerichtet sein, die interessierten Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen die unterschiedlichsten Einblicke in die Fülle der Natur-Phänomene gewähren oder spielerisch für Abwechslung und Überraschungen sorgen. Das Angebot reicht von „A“ wie Alpakas bis „U“ wie Umweltlabor .

 

Es geht z.B. um Spielerisches (Bewegungsspiele, Blindparcours), Tierisches (Alpakas, Falter, Hornissen, Kleinlebewesen in Hecken), Kreatives (Trommeln, Drucken, Upcycling, Steinmesser herstellen), Pflanzliches (rund um den Holunder) und viel Informatives.

 

An etwa 20 Stationen wird ein umfangreiches Programm geboten.

 

Zur Stärkung gibt es natürlich wie gewohnt Apfelkuchen, Apfelsaft und überm Feuer frisch hergestelltes Popcorn, dazu auch noch Stockbrot.

Zwischen 14 und 16 Uhr kann die Rundwanderung vom Parkplatz am Fahrbach am Ende der Schulzenstraße in Schiffweiler begonnen werden oder am Parkplatz an der B 41 (Erdbeerland). Erfahrungsgemäß brauchen die Teilnehmer für die Erlebnistour etwa zwei bis drei Stunden.

Ende der Veranstaltung wird gegen 18.00 Uhr sein.

 

Download
Stationen Naturerlebnistag 2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 590.2 KB

Kurzbericht

bei bestem Wetter gab es beim diesjährigen Naturerlebnistag Rekordbesuch. Etwa 250 bis 300 Kinder und Erwachsene nahmen teil. Das vielfältige Thema- und Mitmachangebot führte dazu, dass die meisten Teilnehmer cirka 3 Stunden auf dem Naturerlebnisweg verweilten.

Ein Dank geht an alle Beteiligten, die zum Gelingen des Tages beigetragen haben.


Freitag 09.06.2017, 21 Uhr

 

Fliegende Zwerge am Itzenplitzer Weiher erleben

 

Ausgebucht, keine Anmeldung mehr möglich!

 

Fledermausexkursion am Itzenplitzer Weiher

 

Zu einer nächtlichen Begegnung der besonderen Art lädt der Naturschutzbund (NABU) Schiffweiler Kinder und Erwachsene an den Itzenplitzer Weiher in Heiligenwald ein. Unter der Leitung der Fledermausforscherin Nina Utesch begeben wir uns auf eine etwa zweistündige Reise auf verschlungenen Pfaden in dieses Fledermausrevier.

 

Bei Sonnenuntergang beginnt die Nachtwanderung mit Experimenten und Spielen rund um die kleinen Flugsäugetiere. So können die Kinder einen Schnellsprachkurs in Ultraschall absolvieren, sich in Winterschlaf versetzen lassen oder in die Haut einer Fledermaus schlüpfen und auf Mottenfang gehen.

 

Nach Sonnenuntergang, wenn es dann richtig dunkel geworden ist, steht das eigentliche Erlebnis bevor: Fledermäuse bei ihrer nächtlichen Jagd auf Insekten hautnah zu beobachten. Mit dem Fledermausdetektor werden die Ultraschall-Laute auch für Menschen hörbar. So können die Tiere leicht geortet werden.

 

Termin:          Freitag, 09. Juni um 21.00 Uhr

 

Treffpunkt:  Parkplatz Itzenplitzer Weiher, Schiffweiler-Heiligenwald

 

Empfehlenswert sind feste Schuhe und Taschenlampen                                            

 

Anmeldung und Informationen unter: 06821/690599 (abends ab 18 Uhr), per Mail: info@nabu-schiffweiler.de

 

Ergänzende Informationen zu Fledermäusen

Kurzbericht

Für  Fledermauswanderung in diesem Jahr gab es eine sehr hohe Nachfrage. Leider konnten nicht alle Interessenten berücksichtigt werden, weil ansonsten die Gruppe zu groß geworden wäre. Mit 40 Personen (je zur Hälfte Kinder und Erwachsene) war die Obergrenze erreicht.

Es war ein spannenender Abend. Die Fledermausexpertin Nina Utesch faszinierte alle mit ihren Erläuterungen. Viele Themen wurden ganz anschaulich dargestellt und auch eine Fledermaus in ihrer "Schlafstube" beobachtet. Und natürlich konnten auch die Flugkünstler gesehen und (mit Hilfe des Bat-Detektors) gehört werden.


Montag  12.06.2017, 20 Uhr

 

Naturschutzbund lädt an den Stammtisch ein

 

Um intensiver mit ihren Mitgliedern in Kontakt zu kommen, versucht es die Gruppe Schiffweiler des Naturschutzbundes (NABU) Deutschland mit einem Stammtisch. Er soll abwechselnd in den einzelnen Ortsteilen angeboten werden. Begonnen wird am Montag, 12. Juni, 20 Uhr, im Restaurant der Mühlbach-Halle.

 

Alle Mitglieder sind eingeladen zum zwanglosen Gedanken-Austausch, zur konstruktiven Kritik und zu konkreten Vorschlägen für die zukünftige Arbeit des Naturschutzbundes. Sie erhalten Hintergrund-Informationen zu aktuellen Entwicklungen im Bereich des Naturschutzes auf Gemeindeebene. Selbstverständlich sind auch an einer Mitgliedschaft interessierte Mitbürger/innen willkommen.


Freitag 23.06. 2017

Da ist doch was im Busch - eine Raupensafari für Kinder -

 

Was krabbelt da gut getarnt in den Büschen? Auf den ersten Blick erkennen wir nur wenig. Doch mit gut geschultem Auge und ein paar Tricks können wir plötzlich eine Vielfalt von Kleinlebewesen enttarnen. Mit Schirm, Kescher und anderen „Arbeitsutensilien“ wollen wir an Hecken und Sträuchern nach der Kinderstube der Schmetterlinge, das heißt nach Schmetterlingsraupen suchen. Aber es werden mit Sicherheit auch andere Insekten gefunden, wie z. Bsp. Käfer, Wanzen, Zikaden usw.

Natürlich hoffen wir auch, verschiedene Schmetterlingsarten beobachten zu können.

Der Naturschutzbund (NABU) Schiffweiler lädt Kinder ein, unter der sachkundigen Führung des Schmetterlingsexperten Raimund Hinsberger, die Tierchen auf ihren Futterpflanzen zu entdecken, zu beobachten und zu bestimmen.

Termin:         Freitag, 23. Juni um 16.00 Uhr

Treffpunkt: Parkplatz 1 am Gondwana Park in Landsweiler

Anmeldung unter: 06821/690599 - abends)

 oder per Mail: info@nabu-schiffweiler.de

Safaribilder vom 23.6.

zur Verfügung gestellt von Franz Habel


     

01. -03.09.2017:

 

Ein Wochenende im Urwald vor den Toren der Stadt; für Kinder/Jugendliche von 11-17 Jahre

 

Der Naturschutzbund (NABU) Schiffweiler bietet in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Schiffweiler in diesem Jahr wieder ein Urwald - Wochenende für Jugendliche ab 11 Jahren im Netzbachtal an.

 

Worum geht es?

- Den Urwald erkunden – die Uhr vergessen

- In und mit der Natur leben

- Genau beobachten

- Sich selbst mal ganz anders erfahren

- Spaß haben und Gemeinschaft leben

- Handwerken

- Überlebenstechniken anwenden

- Sich tarnen

- Waldmensch werden

 

 

 

Gemeinsam mit einem Ranger der Naturwacht Saar und zwei Betreuerinnen erlebt die Gruppe abenteuerliche Tage und Nächte in der Wildnis. Natürlich gibt es im Urwald keinen Stromanschluss, auch auf Handys sollte verzichtet werden.

 

Termin: Freitag, 1. September bis Sonntag, 03. September

Ort: Netzbachhütte und Umgebung

Kostenbeitrag: 15 Euro für Mitglieder des NABU, 20 Euro für Nichtmitglieder

 

Information und Anmeldung:

Mail: info@nabu–schiffweiler.de

Telefon: 06821/691451

Bilder vom Urwaldwochenende 2017


 

 

    Samstag 26.8.2017  Waldabenteuer für Kinder und Väter

Ein Vater-Kind-Erlebnistag der besonderen Art!

Also ihr Väter, schnappt euch eure Kinder (ab 6 Jahren), zieht euch    Waldkleidung an - und ab geht’s in den Wald um den Itzenplitzer Weiher in Heiligenwald. Natürlich sind auch abenteuerlustige Mütter herzlich eingeladen.

 

Freut euch über abwechslungsreiche Spiele, spannende Aktionen und vor allem auf ein Miteinander mit euren Kindern!

 

Ein Schnitzmesser sollte in eurem Rucksack sein, wie auch Verpflegung an Speis und Trank!

 

Die NABU-Ortsgruppe Schiffweiler und lumbricus Guido freuen sich auf euch!

 

 

 

Datum: Samstag 26.8.2017

Uhrzeit: 15 Uhr

Dauer: etwa 3 Stunden

 

Treffpunkt: Parkplatz am Itzenplitzer Weiher in Schiffweiler-Heilgenwald

 

Eine Anmeldung ist erforderlich. Telefonisch unter 06821/690599 (ab 17 Uhr) oder per Mail unter info@nabu-schiffweiler.
 

Guido Geisen, der das Waldabenteuer gestaltet, ist hauptberuflicher Umwelt- und Kräuterpädagoge. Erlebniskurse, Erlebnistage, Wanderungen und Waldgeburtstage sind seine Arbeitsschwerpunkte. (www.der-lumbricus.de).

Kurzbericht

16 Kinder mit Begleiter/in erlebten

Zu Beginn des Waldabenteuers wurde an passender Stelle mitten im Wald eine Lagerstelle ausgesucht. Dort errichteten die Teilnehmer unter der Regie von Guido Geisen gemeinsam eine kreisrundes wunderschönes "Waldsofa".

Es folgten Vertrauensspiele, Reaktionsspiel, Suchspiele und das Schnitzen kam auch nicht zu kurz.

Drei Stunden vergingen wie im Fluge.

Alle waren der Meinung: Das nächste Waldabenteur sollte viel länger dauern....

 


Aktion vom 15.9. - 7.10.2017

 

„Pflanzt bienenfreundliche Sträucher!“

Erneut kostenloses NABU-Angebot an Grundstücks-Besitzer

 

Unter dem Motto „Lasst uns tausend Sträucher pflanzen!“ hatte die Gruppe Schiffweiler des Naturschutzbundes (NABU) Deutschland in den letzten Jahren interessierten Mitbürgern, die hier wohnen bzw. in der Gemeinde ein Grundstück besitzen, kostenlose Pflanzen angeboten. Die „magischen tausend“ wurden im vergangenen Jahr übertroffen. Da die Aktion aber nach wie vor auf Interesse stößt, soll sie nunmehr unter dem Motto „Pflanzt bienenfreundliche Sträucher!“ fortgesetzt werden. Sie wird von der Gemeinde Schiffweiler finanziell unterstützt.

 

Dazu der NABU-Vorsitzende Peter Treitz: „Grundsätzlich sollten nur einheimische Sträucher gepflanzt werden. Das sind solche, die in die Landschaft bzw. an ihren Standort passen. Fast jedes Grundstück lässt die Anpflanzung von Sträuchern zu, die Windschutz bieten und das Kleinklima verbessern, als Sicht- und Lärmschutz dienen, vielen Pflanzen- und Tierarten Lebensraum bieten und uns in allen Jahreszeiten durch ihre Schönheit erfreuen.“

 

Interessenten haben die freie Auswahl zwischen Liguster, Apfel- und Heckenrose, Rotem und Schwarzem Holunder, Weißdorn sowie Gemeinem und Wolligem Schneeball, Kornelkirsche und Salweide. Bis zu zehn Pflanzen müssen nur angefordert und gesetzt werden. Bestellt werden kann bis spätestens Samstag, 7. Oktober, ausschließlich beim 2. NABU-Vorsitzenden Günter Kirsch, Klosterstraße 28, unter Telefon (0 68 21) 6 74 62, werktags zwischen zehn und zwölf bzw. zwischen 16 und 18 Uhr. Er informiert die Besteller/innen danach persönlich, wann die Pflanzen bei ihm abgeholt werden können.

 

In unseren Kultur-Landschaften haben sich im Laufe der Geschichte charakteristische Eigenheiten herausgebildet. Hierzu zählen verschiedenartige Siedlungs-Formen und Haus-Typen ebenso wie beispielsweise unterschiedliche Heckenformen. Sie prägen unsere Landschaften und machen mit das aus, was wir „Heimat“ nennen. Sie gilt es zu erhalten! Verzichtet werden sollte auf in unserem Gebiet fremde Gehölze, die gerade billig im Angebot sind.

 

Also auf Cotoneaster, Feuer- und Sanddorn, japanische Krüppel-Gehölze und das übliche „Friedhofsgrün“, das heutzutage so viele Vorgärten verunstaltet! Denn sie sind ökologisch bedeutungslos und haben – wenn überhaupt – nur einen geringen Nutzen für unsere heimische Tierwelt. Sie sind in unserer Kultur-Landschaft nicht zu Hause und verfremden den besonderen Charakter unserer Landschaften und ihrer unverwechselbaren Eigenarten.

 

 


Dienstag 17.10.2017

20 Uhr

Stammtisch im Jägerhof Heiligenwald


Samstag 16.12.2017

traditioneller Weihnachtsbaumverkauf am Mühlbachstadion

 

Auch in diesem Jahr können sich die Kundinnen und Kunden auf die Gruppe Schiffweiler des Naturschutzbundes (NABU) Deutschland verlassen. Dessen ehrenamtliche Naturschützer/innen verkaufen wieder Christbäume zugunsten des praktischen Naturschutzes im Gemeindebereich und zwar am Samstag, 16. Dezember, an der Freizeit-Anlage am Mühlbach-Stadion. Angeboten werden erst wenige Tage vorher geschlagene Blau-Fichten sowie Nordmanns-Tannen in allen Größen in der gewohnt guten Qualität. Der Verkauf erfolgt am Vormittag ab 7.30 Uhr. In der benachbarten Hütte werden Käufer/innen mit Gebäck und warmen Getränken verwöhnt.