"Sandarium"

Viele Gartenbesitzer haben aus Sorge um Wild- und Honigbienen mittlerweile ein so genanntes „Insektenhotel“ in ihrem Garten oder auf dem Balkon.
Was aber kaum einer weiß ist, dass nur ein Viertel der Wildbienen diese Nisthilfen nutzt.
Dreiviertel aller Wildbienenarten sind Erdnister. Von den 460 Wildbienenarten hierzulande sind das also 340 Arten! Ihnen machen nicht nur Pestizideinsatz und Futtermangel zu schaffen, sondern auch der fehlende Nistplatz.

Man kann Abhilfe schaffen, indem man ein Sandbeet ("Sandarium") anlegt. Das gelingt auch in einem kleinen Garten (siehe Anleitung).

 

Ein größeres Sandarium wurde im Frühjahr 2021 in Schiffweiler auf Anrgeung und Gelände der LiK Nord angelegt. Die Erdarbeiten hatte der Bauhof der Gemeinde Schiffweiler übernommen. Dafür ein herzliches Dankeschön!
Fertigstellung und Betreuung erfolgt durch den NABU Schiffweiler.

Die ersten gewünschten "Mieter" sind schon eingezogen..

Im Bereich des Sandariums gibt es auch eine Menge Totholz. Auch dieses kann vielen Arten Unterschlupf bieten.

 

Weitere Infos zum Thema "Bodennister"

Weitere Infos zum Thema "Totholz"

 

Download
Schritt für Schritt zum Sandarium
Anleitung zum Bau
Schritt für Schritt zum Sandarium.pdf
Adobe Acrobat Dokument 54.1 KB